Afrika, Südafrika, Northern Province

Last Minute Urlaub, Reise und Ferien in Afrika, Südafrika, Northern Province

Ursprünglichkeit Northern Province

Wer ursprüngliche sucht, hier gerade richtig: Northern Province zwischen Pretoria Grenzen Zimbabwe Botswana leben gerade mal 13 Prozent Bevölkerung des Landes. Besucher folgen 150 Jahre alten Spuren Vortrekker. Nordprovinz voller Legenden Mythen, ebenso exotisch Landschaften ihren kühlen Urwäldern, Orangengärten, Forellenbächen, Wasserfällen gigantischen Affenbrotbäumen, man Baobabs nennt. Weite Teile Northern Province nahezu unberührt damit Traum für naturverliebte Wanderer Vogelbeobachter.



Affenbrotbäume gelten Südafrika heilig, obwohl bei ihrer Schaffung Teufel Finger Spiel gehabt haben könnte...
Foto: Soth African Tourism

Schon 55 Kilometer nördlich Pretoria liegt für seine Thermalquellen Heilbäder bekannte Warmbath. Ideale Wanderbedingungen findet Besucher nordwestlich Lapalala-Wildgebiet. Hier wurde erste Nashornmuseum Afrikas eröffnet, Geschichte früher Ausrottung bedrohten Tiere dokumentiert. 200 Kilometer weiter nördlich bietet sich moderne Provinzhauptstadt Pietersburg Rastplatz Weg nach Osten Norden an. Wer nördlichen Teil des 100 Jahre alten Krüger-Nationalparks erkunden will, wählt hier besonders reizvolle Strecke über Tzaneen. Hier jagt Höhepunkt nächsten: kleine Walddörfchen Haenertsburg bekannt für Forellen großartige Azaleen, bei Debegeni Falls stürzen einer Waldlandschaft Wasserkaskaden 80 Meter tief einen Pool, schließlich fährt Besucher durch eine großartigsten Schluchten Südafrikas erlebt Magoesbaskloof-Pass atemberaubende Ausblicke rund 2000 Meter hohe Bergwelt, Tee- Baumwoll-Plantagen Hängen Täler einheimische Baumriesen Stinkwood Rooi Hout. Hier lebt auch Volk Lobedu seiner legendären Regenkönigin Modjadji.

Nördlich Louis Trichardt Baobab-Country: Affenbrotbäume gelten überall Afrika heilig. Ihre Stämme können einen Umfang 28 Meter erreichen, wenn Baum seine Blätter abgeworfen hat, glaubt man, Krone sei Wurzelwerk. Sage zufolge hatte Teufel seine Finger Spiel. Denn Gott diese Bäume pflanzte, hatte er nichts anderes tun, Bäume auszurupfen sie umgekehrt wieder Boden stecken...

Die Umgebung Kupferminenstadt Messina reich Felsbildern Geschichte. Nationalmonument Mapungubwe war anno 1000 eine natürliche Festung Mittelpunkt einer Kultur, prächtige Goldarbeiten hinterlassen hat. Südöstlich einer dicht bewaldeten Flüssen Wasserfällen durchzogenen Region leben Venda, sich einen Namen Holzschnitzer Korbflechter gemacht haben. Entsprechend schöne Arbeiten stellt Ditike Craft Center 60 Kilometer östlich Louis Trichardt aus.

Der Lake Funduzi liegt Heiligen Wald darf einer Erlaubnis des Touristenbüros Thohoyandou besucht werden. Venda glauben, Seelen ihrer toten Medizinmänner hätten Berggebiet noch nicht verlassen See sei Gott Fruchtbarkeit Hause.

Quelle: Kleber / pairola-media.com

weitere Urlaub, Reise und Ferien Berichte zu Afrika...











Ende der Information-Seite über: Afrika, Südafrika, Northern Province.
 Blacklist Airline   
Sie haben keine Zeit oder Lust selbst nach Reise Angeboten zu suchen? dann klicken Sie hier für die Erstellung einer persönlichen Reise Offerte!