Home  Reise Suche  Reiseziele  Reiseangebote  Partnerportale  Reisemagazin
Reise Suche
Last Minute Reisen Suche Last Minute & More
Last Minute Reisen Suche für Singles Last Minute für Singles
Last Minute Reisen Suche spezial Last Minute Spezial
Pauschalreisen Suche Pauschalreisen
Katalogreisen Suche Katalogreisen
Frühbucher Reisen Suche Frühbucher
Städtereisen Suche Städtereisen
Selbstanreise Suche Selbstanreise
Wellnessreisen Suche Wellnessreisen
Sport und Ski Reisen Suche Sport & Ski
Sprachreisen Suche Sprachreisen
Verschiedene Reisen Suche Verschiedenes
Kreuzfahrten Suche Kreuzfahrten
Hotels Suche Hotels
Ferienhäuser Suche Ferienhäuser
Flüge Suche Flüge
Mietwagen Suche Mietwagen
Flughafen Parkplatz Suche Flughafen Parkplatz
Reiseangebote
Hotline
Reise Hotline
Reise Experten
DVD Reiseführer
amazon.de
Collection
shop@

Info
Reiseinformationen > Versicherung:
zurück zur Reiseinformationen Übersicht...


Reiseversicherungen

Natürlich lassen sich plötzliche Erkrankungen, Unfälle oder der Verlust des Gepäcks auch im Urlaub nicht gänzlich ausschließen, aber dank entsprechender Reiseversicherungen können zumindest die negativen finanziellen Auswirkungen abgefedert werden. Sinnvoll im Zusammenhang mit dem Urlaub ist zunächst eine Reiserücktrittsversicherung, die verhindert, dass der Versicherte eine Reise bezahlen muss, die er erst gar nicht antreten kann.

Die Stornogebühren, die bei einer Reiseabsage fällig werden, übernimmt die Reiserücktrittsversicherung immer dann, wenn ein wichtiger Grund vorliegt, der im Rahmen der Versicherungsbedingungen benannt ist. Hierzu gehören beispielsweise eine plötzliche Krankheit, ein schwerer Unfall oder die Unverträglichkeit von medizinischen Vorsorgemaßnahmen, die für das Urlaubsland vorgeschrieben sind. Für den Urlaub selbst ist eine Reise-Krankenversicherung sehr empfehlenswert, vor allem dann, wenn das Urlaubsziel außerhalb der EU liegt. Ist der Versicherte Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse, übernimmt diese zwar auch die Kosten, allerdings nur dann, wenn sich der Versicherte in einem Land aufhält, mit dem ein Sozialversicherungsabkommen besteht. Außerdem ist die Höhe der Kostenübernahme auf die in Deutschland üblichen Sätze beschränkt, sind die Behandlungskosten höher, muss der Versicherte die Differenz selbst bezahlen.

Privatversicherte genießen zwar im Normalfall weltweiten Versicherungsschutz, aber auch private Krankenkassen bezahlen Leistungen wie beispielsweise Krankenrücktransporte in aller Regel nicht. Prinzipiell kann eine Reisekrankenversicherung in zwei Varianten abgeschlossen werden, nämlich zum einen als Einzelpolice und zum anderen als Jahresvertrag. Einzelpolicen beziehen sich auf nur eine Reise, die Kosten hängen in erster Linie von der Reisedauer ab. Eine Jahrespolice gilt für alle Urlaube innerhalb eines Jahres, wobei Reisen, die längern dauern als 42 Tage, meist separat abgesichert werden müssen. Insgesamt sind Reisekrankenversicherungen verhältnismäßig günstig und durch spezielle Tarife, wie beispielsweise eine Reiseversicherung für Ausländer, Studenten, Senioren oder Familien, lassen sich weitere geldwerte Vorteile erzielen.

Dennoch ist es sinnvoll, mehrere Angebote zum Thema Reisekrankenversicherung online zu vergleichen und dabei vor allem den Leistungsumfang einem Reisekrankenversicherungstest zu unterziehen, denn hier kann es deutliche Unterschiede geben. Viele Urlauber schließen zudem eine Reisegepäckversicherung ab, um auf diese Weise ihre persönlichen Dinge gegen Diebstahl, eine Beschädigung oder eine Zerstörung zu schützen. Allerdings ist eine Reisegepäckversicherung aufgrund der Schadenshäufigkeit verhältnismäßig teuer, vor allem vor dem Hintergrund, dass nicht der Neuwert, sondern lediglich der Zeitwert der Gegenstände ersetzt wird.


zurück zur Reiseinformationen Übersicht...